Seite teilen: Linked In Xing

Die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH ist eine eigenständige Tochtergesellschaft der Stadt Chemnitz. Mit den Spielstätten Stadthalle Chemnitz, Messe Chemnitz, Wasserschloß Klaffenbach sowie dem Stadion an der Gellertstraße bietet die Gesellschaft zahlreiche Möglichkeiten aus einer Hand für Events in den Geschäftsbereichen Kultur, Kongress, Messe und Sport. Im Sommer 2020 erweitert sich das Portfolio mit dem Carlowitz Congresscenter Chemnitz.

 

 

Möchtet ihr alle Murmelbahnen „Live“ testen?

1. Mai 2021
2. Mai 2021

Maker Faire Sachsen
Stadthalle Chemnitz

Interview mit dem Team C³hamäleon

Warum macht ihr mit?

Wir fanden die Idee sehr witzig, dass Erwachsene eine Murmelbahn bauen und auch Unternehmen sich beteiligen können. Und sich nur zum Pizza essen und Wein trinken zu treffen, wäre ja auch zu langweilig. Es ist abseits unseres Veranstaltungsalltags auch mal schön, sich mit anderen Dingen zu beschäftigen.

Wie entstanden die Ideen?

Die Ideen sprudelten bei uns sofort. Wir wollten in jedem Fall unsere Häuser und Veranstaltungen in Szene setzen. Und für die nächsten Bahnen haben wir schon Ideen im Kopf: Konfetti, Feuerwerk und vielleicht ein Looping etc.

Was ist gut gelaufen?

Ideen spinnen können wir auf jeden Fall; manchmal auch unrealistische, aber tolle, kreative Dinge. Jeder hat sich eingebracht und für manche Erheiterung gesorgt. Wir mussten für die Umsetzung keine Materialien kaufen. Wir haben lediglich viele Materialien und Sachen aus dem Alltag verwendet, und das ein oder andere Accessoire aus dem Kinderzimmer stibitzt. Es freut uns alle riesig, dass wir die Idee einer Bühne umsetzen konnten. Zum Start unserer Murmelbahn geht ein Vorhang auf.

Welche Probleme gab es?

Die erste Hürde bestand darin, die ganzen losen Ideen in ein Gesamtkonzept zu bringen. Am meisten haben wir uns sicher den Kopf zerbrochen, wie wir die erforderlichen Neigungen der einzelnen Bahnen in den unterschiedlichen Höhen hinbekommen. Die Pappe hat sich beim Verkleben z.B. nochmal in der Haptik verändert, sodass die Kugel nicht mehr den nötigen Schwung hatte. Wir haben das mit einigen Deko-Elementen dann glücklicherweise ausgleichen können. Und die kleinen „special effects“ wie der Auslöser für die Murmelbahn mittels Hütchen, die Seilbahn und die Glöckchen ließen unsere Köpfe rauchen.

Wie hat sich die Arbeit am Projekt für das Unternehmen bzw. das Team positiv ausgewirkt?

Wir haben viel gelacht und auch gelernt an den Abenden beim Murmelbahnbau. Und mit den Kollegen hatten wir dann immer ein lustiges Mittagstisch-Thema. Die Bahn wurde natürlich von einigen Kollegen auf Tauglichkeit getestet.

Solltet ihr Gewinnen, was würdet ihr mit dem Preisgeld machen?

Wir wollen den Team-Building-Gedanken ausbauen und gemeinsam im Sommer bei einer Grillrunde chillen, gern auch mit weiteren Kollegen unseres Unternehmens, oder auch andere gemeinsame Aktivitäten angehen. Die Bahn steht übrigens zukünftig in unserem Pausenraum und soll als kreative, sportliche Unterbrechung dienen, wenn mal der Kopf raucht.

Wer aus dem Unternehmen hat die Murmelbahn gebaut?

Unser Team besteht aus Mitarbeiterinnen der Abteilungen Projektleitung, Marketing und Vertrieb.

Seit wann gibt es das Unternehmen?

Die C³ GmbH gründete sich 2011 aus der Fusion der damaligen Event- und Messegesellschaft mbH und der Stadthalle Chemnitz Kultur- und Kongresszentrum GmbH.

Wie viele Mitarbeiter gibt es?

In der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH arbeiten 56 Festangestellte, darunter 3 Azubis. Hinzu kommen zahlreiche Teamverstärker im Besucher-Service (Gastronomie, Garderobe etc.).

Welche Ausbildungsberufe gibt es in dem Unternehmen?

Wir bilden jährlich in zwei Berufen aus: Fachkraft für Veranstaltungstechnik und Restaurantfachfrau/-mann.

Anekdoten, Besonderheiten, Witziges, Skurriles?

Es gab eigentlich nur immer eine Hauptfrage bei der ganzen Bastelei: „Mit Heißkleber oder mit Gaffa?“ Natürlich bildeten sich zwei Lager „Team Heißkleber“ und „Team Gaffa“ – jeder hat eben seine Überzeugung, was besser klebt. Der Sohn einer Kollegin stiftete sogar freiwillig seine Käpt’n Sharky-Stiftebox, da diese wunderbar als Stadthallen-/Carlowitz Congresscenter-Komplex genutzt werden konnte. Die Box hat die typische sechseckige Form der Säle. Dabei entstand unser Team-Motto „Käpt’n Sharky ist für alle da.“ Und wir haben einer Kollegin beigebracht, dass man Pizza durchaus mit den Händen essen kann

An der Murmelbahn wirkten mit:

Nathalie Beyreuther, Yvonne Buchheim, Julia Fischer, Anne Grimm, Nicole Oeser

C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH
Team C³hamäleon
Für die Murmelbahn auf Facebook abstimmen >